>>Unsere Werbepartner<<     >>Unsere Campingpartner<<

>>Unsere Datenschutzerklärung<<     >>Impressum<<



Aktuelle Zeit: 20. August 2019, 16:07

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 1. Dezember 2017, 18:37 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 708
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Es ist geschaft: laola
Unser Wohnwagen war bis gestern in der Werkstatt.
Es wurden folgende Arbeiten ausgeführt:
Das Wichtigste zuerst : Riß im Dach wurde mit Riffelblech geschlossen und wirklich sehr gut auch abgedichtet
Abgasrohr der Heizung auf Dach,neu abgedichtet
Radlauf wurde ersetzt,nicht direkt der Orginale,aber ein guter gebrauchter,da das Orginal nicht mehr hergestellt wird
Beläge der AKS 2000 wurden ersetzt,habe die fast nicht runtergedrückt bekommen,also schön stramm
Bremsen neu eingestellt,auch die Handbremse zieht jetzt viel besser
Doppel-Lüfter mit Thermostat-Regelung für Kühlschrank eingebaut,Steuerteil steht auf Automatic und ist versteckt eingebaut
Mehrere Lampen für indirekte Beleuchtung der Rundsitzgruppe wurden erneuert,Lampen gibt es nicht im freien Handel
Unterlegkeil-Halterung wurde erneuert,denn die alte war gebrochen
kleine Farbausbesserung an der hinteren "Stoßstange "
Abschmierarbeiten an allen beweglichen Teilen,wie Auflaufeinrichtung,Mover u.s.w.

Nun ist alles wieder in Ordnung.Wie das Dach oben aussieht,ist mir eigentlich auch völlig egal,Hauptsache wieder trocken und dicht.War ja leider auch schon zuvor von einem Hagelschlag arg in Mitleidenschaft gezogen.Aber was soll`s...Sehr viele Wohndosen haben Hagelschlag-Erfahrung.Das Klima ist nun mal kaputt.Da wird es noch viele erwischen.Hatte ja geschrieben,das z.B.in Kroatien im sonst noch warmen September und durchschnittlich 6 Regentagen im genannten Monat,wir eine absolute Wetterkatastophe erlebt hatten.Wer nun seinen Caravan das ganze Jahr draußen stehen hat,wie viele Besitzer,hat da leider noch größere Chancen,daß Hagelschaden entsteht.
Mich würde aber echt interessieren,ob die im Handel angebotenen Schutzhüllen,welche angeblich aus mehreren Schichten bestehen,das verhindern.Vielleicht hat jemand von euch da Erfahrungen .Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken,den Wohnwagen auf einem mit Kameras überwachten Firmen-Gelände mit Schrankenanlage für wirklich kleines Geld zu stellen.Die Mietpreise steigen für Hallenplätze wirklich in`s fast unbezahlbare.Die Kosten überschreiten den Preis für meine PKW-Garage über das dreifache :abgelehnt: :abgelehnt: :abgelehnt: Tja und den günstigen Carportplatz auf dem Raiffeisenmarkt-Gelände brachte mir ja bekanntlich zwei Einbrüche in kürzester Zeit ein.
Somit war der Wagen für die Versicherung "abgeschrieben "und hatte keinen Wert.Da half ja nur der Verkauf und Anschaffung eines anderen,auch schon älteren, gebrauchten Wohnwagen.

Schreibt mir bitte,wenn vorhanden,Eure Erfahrungen mit Caravanplanen,wenn Ihr die benuzt,oder benutzt habt.Die Dinger sollen ja angeblich atmungsaktiv sein.
So,genug geschrieben.

Auf Eure Meinungen und Erfahrungen bin ich echt gespannt.

Viele Grüße
Bärbel und Dieter :wink: :wink: :wink:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2017, 09:02 
Offline
First-Class Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25. Januar 2011, 17:20
Beiträge: 208
unterwegs mit: Opel Zafira + Knaus Sport LK 400
Postleitzahl: 12349
Land: Deutschland
Moin,
prima das Euer WoWa wieder fit ist.
Wir nutzen über die Winterzeit so einen WoWa-Garage von Obelink. Inzwischen schon den dritten oder vierten Winter. Dazu haben wir fast alle Fenster auf lüftung zu stehen. In den ersten 2 Jahren hatte ich 3 Pakete Salz in einem Sieb über einem Eimenchen im WoWa zu stehen. Das Salz haben wir den Sommer über verbraucht weil da nichts mit Feuchtigkeit war. Hagel und Regen hat die Garage auch schon überstanden. Wir sind mit der Garage zufrieden und würden sie empfehlen.
Allerdings haben Freune von uns auch solche benutzt. Da haben sich die Vögel jedes Frühjahr ihr Nistmaterial raus gezupft und handteller große Löcher auf dem Dach hinterlassen. Die denken jetzt über eine andere Lösung nach.

_________________
------------------------------------------------
Viele Grüße vom Troll,
der im waren Leben Norbert gerufen wird.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2017, 10:08 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 708
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Danke Norbert,
habe gar nicht bei Obel..... geschaut,nur bei Amaz...Muß mich mal schlau machen,was die Teile so kosten.Habe nur die Hoffnung,daß die Vögel das Ding ganz lassen.
Hatte aber auch negative Kritiken,über die von Ob...erstandenen Sachen im Netz gelesen,ebend bei Ama.......
Im Frühjahr fahre ich nach Holland sowieso und schaue mal,was es da so gibt.
Vielleicht hat der eine oder andere auch noch einen guten Tipp für mich.
Viele Grüße
Bärbel und Dieter :wink: :wink: :wink:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2017, 20:16 
Offline
Moderatorenteam
Benutzeravatar

Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Beiträge: 5908
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland
Wohnort: Kirchlengern
Hallo ihr zwei,

das hört sich ja gut an, das euer WW wieder Fertig ist. So könnt ihr euch schon auf das nächste Treffen vorbereiten und euch schon mal einen Namen für euren Wohnwagen ausdenken.
Ich glaube es wird Zeit das er getauft wird, das die Pannen ( Pech) serie aufhört.
Wir wünschen euch das es sich jetzt alles zum besseren wendet.

_________________
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell 2018 wir waren dabei
2019 Ebsdorf wir kommen


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 5. Dezember 2017, 13:54 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 708
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Hallo Peter,
der jetzige hat den Namen "Muckel".
Viele Grüße Bärbel und Dieter :wink: :wink:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 5. Dezember 2017, 18:46 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5706
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Schön das Muckel wieder fit ist.
Jetzt noch 'ne Plane für den Winter und gut ist.
Ein Bekannter von mir hat sich via Ebay eine LKW(Anhänger)-Plane schnitzen lassen und ist bestens zufrieden.
Unser Hugo steht neben dem Haus und "grünt" so vor sich hin. Extremster Algenwuchs ist hier zu verzeichnen.
Momentan warte ich auf Eis und Schnee, dann geht das Zeug von allein wieder ab... Den Rest erledigt die Waschbürste...

Ich persönlich habe da so Zweifel an der "Planentechnik".
Mache mir Sorgen ob sich da im Winter nicht Schwitzwwasser bildet und den Wagen dem Schimmelbefall aussetzt.
Aber das kann auch nur mein Bauchgefühl sein.
Begründen kann ich meine Sorge nicht...

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
6
Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
Mai 2020 15. Forentreffen. Wir sind dabei!!




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 6. Dezember 2017, 13:20 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 708
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Ja,Andreas,Muckel ist wieder okay und steht noch bis Sommer in einer Halle.
Mit den faltbaren Caravan-Garagen habe ich auch so meine Bedenken,ob die wirklich so atmungsaktiv sein sollen,wie großartig geworben wird.Müsste ja Kollegen "Muckel "dann,wie angekündigt,auf das genannte Firmengelände stellen,allerdings viel günstiger,als der Hallenplatz.Noch bin ich kein Rentner und kann den den jetzigen Platz noch finanzieren.....
Werde mich noch entscheiden müssen.
Jetzt ist erst mal fast Winter und dann schauen wir weiter.
Viele Grüße
Bärbel und Dieter
:wink: :wink: :wink:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2017, 18:14 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 29. April 2007, 12:44
Beiträge: 3506
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland
Hallo Dieter,

auch wir haben unseren Wohnwagen das ganze Jahr ungeschützt draußen, auf dem eigenen Grundstück, stehen.
Ich denke Wohnwagen sind so gebaut, dass sie ohne Schutz stehen dürfen.

Wenn sonnige bzw. trocken Wochenende sind werden Fenster zum lüften geöffnet.

Im Frühjahr - meistens vor dem Forentreffen :oops: - wird Wasser und reiniger eingesetzt um die Umwelteinflüsse abzuwaschen.

Ich hatte auch schon mit dem Gedanken eines Schutzes gespielt, den dann aber wieder verworfen da mir vermutlich das ein- und auspacken wenn man(n) mal weg möchte zu aufwendig erscheint.

Grüße
Heinz


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 9. Dezember 2017, 18:14 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 708
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Ja Heinz,
ist schon irgendwie richtig.Denke aber noch immer an den schweren Hagelschlag dieses Jahr,kurz nach dem Forentreffen,wo es mir das Mini-Heki zerschossen hatte,beim vorigen WW.
Das jetzige Dach- Fenster,welches viel viel größer ist,würde mal so locker finanziell in den vierstelligen Bereich gehen.Wie ich schon oft gesagt habe,ist leider das Klima total kaputt und die Wetter-Extreme nehmen immer mehr zu.Ganz ohne Schutz will ich den WW nicht so stehen lassen,wenn ich den Hallenplatz aufgeben sollte.
Leider habe ich kein eigenes Grundstück zum abstellen,sondern werde den genannten Platz des Firmengeländes nutzen.Noch habe ich Zeit zum überlegen.Der Hallenplatz hat auch den Riesenvorteil,daß ich einen eigenen Schlüssel dafür habe und jederzeit den WW holen und bringen kann.Außerdem ist ein Privatgrundstück des Besitzers in unmittelbarer Nähe und am Tag hat direkt vor der Halle, eine Baufirma ihren Sitz,wo immer Bewegung ist.
Soweit die Gedankengänge.....
Viele Grüße
Bärbel und Dieter :wink: :wink: :wink:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 12. März 2018, 07:31 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 708
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Tja,liebe Forengemeinde,
Hallenplatz ist erfolgreich gekündigt wurden und " Muckel " steht jetzt bei einem Bauern in einem Carport für günstige Konditionen,ca.40 km von Duisburg entfernt.Zuletzt stieg der Hallenplatz von 55 Euronen auf 70.Nein,diesen Wucher wollte ich nicht mitmachen.Wenn alles gut geht,werde ich meinen Arbeitgeber Ende März des Folgejahres mehr oder weniger verlassen.Dann zahlt die Firma einen kleinen Teilbetrag und den Rest das Arbeitsamt,zumindest bis Rentenbeginn ab Ende März 2021l .Hoffentlich klappt das so.
Habe jetzt erst mal Knie-OP Nr. 5 !!!!! vor mir.Innere Kreuzbänder Schrott,Meniskus angerissen,am 14.03. OP-Termin.Bin ja sowas von begeistert.......Stehe kurz vor künstlichen Kniegelenk,was ich aber erst mal abgelehnt habe.
Schließlich freuen Bärbel und meine Wenigkeit sich richtig toll auf das Forentreffen im Mai und da möchte ich wieder fit sein.
Somit viele Grüße an alle
von
Bärbel und Dieter :wink: :wink: :wink:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 12. März 2018, 08:25 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5706
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Zitat:
Habe jetzt erst mal Knie-OP Nr. 5 !!!!! vor mir.Innere Kreuzbänder Schrott,Meniskus angerissen,am 14.03. OP-Termin.Bin ja sowas von begeistert.......Stehe kurz vor künstlichen Kniegelenk,was ich aber erst mal abgelehnt habe.
Schließlich freuen Bärbel und meine Wenigkeit sich richtig toll auf das Forentreffen im Mai und da möchte ich wieder fit sein.
Somit viele Grüße an alle
von
Bärbel und Dieter :wink: :wink: :wink:

:shock: :shock: :shock: :shock:
Wow!!! Am 14.03. Knie-OP und 8 Wochen später willst Du wieder auf Reisen gehen....
Das nenn' ich ja mal sportlich.

Meinen Termin zur Knie-OP vom 08.01. habe ich abgesagt weil ich im Mai wieder zum Treffen will.
(Habe aber auch noch einen weiteren Schritt getan um die OP hinauszuschieben. - Ich hab' mir etwas "andere" Schuhe gegönnt...)

Ich drück' hier alles was geht, Daumen, Finger, Zehen und Krallen damit das alles so klappt wie Du Dir das wünscht.
Freue mich aber schon, Euch in Kirchzell zu sehen.


Liebe Grüße
Andreas

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
6
Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
Mai 2020 15. Forentreffen. Wir sind dabei!!




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 12. März 2018, 15:44 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 708
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Joh Andreas,Danke für drücken sämtlicher zu Verfügung stehender Möglichkeiten :lol:
willkommen im Club der Knie-Fetischisten :) :) :)
Habe nachher Vorgespräch beim Doc und erfahre,wann es Mittwoch früh los geht.Bisher habe ich mit 6 Wochen immer die Lohnfortzahlung meines Arbeitgebers voll ausgenutzt.
Habe ja auch Karten für eine Musik-Live-Veranstaltung Anfang Mai.Also die lasse ich auch nicht verfallen. :bindagegen:
Hatte andere Meinung von ebenfalls anderen Doc eingeholt.Dieser sprach auch von 6 Wochen....Wird schon klappen.
Wenn ich mit Krücken anreise.... :T:) .Egal,Hauptsache:Wir sind dabei.
Viele Grüße
Bärbel und Dieter :wink: :wink: :wink:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 12. März 2018, 16:17 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5706
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Zitat:
Egal,Hauptsache:Wir sind dabei.
So, und nicht anders will ich das hören... :T:) :T:) :T:)
Alles Gute

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
6
Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
Mai 2020 15. Forentreffen. Wir sind dabei!!




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 16. März 2018, 16:34 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 708
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Uff,
Knie-OP überstanden.War ja ambulant.
Hänge schon wieder,wie ihr merkt,am PC.
Schon heute,also zwei Tage nach OP ,war die erste Krankengumminastik: AUA AUA AUA
Bin zwar kein Arzt,fand das aber derb zu früh.Habe wieder schöne "Krücken "mit denen ich mich versuche,mehr oder weniger schlecht,fort zu bewegen.Dauert wohl alles seine Zeit,aber wie ich schon angedroht habe,bin ich auf jeden Fall beim Forentreffen dabei(falls nicht wieder was unangemeldetes passieren sollte ).
Werde dann,Ende April "Muckel" holen vom jetztigen Unterstand und langsam dann startklar machen.Nicht lachen,aber ich könnte schon jetzt sofort überall hinfahren,so juckt es mir in den Fingern,aber nun kommt ja erst mal der Winter zurück,kurz vor Umstellung der Uhren auf Sommerzeit :T:) :T:) :T:) Da bleibe ich doch lieber zu hause,was ja sowieso zur Zeit nicht anders geht.
Viele Grüße
Bärbel und Dieter


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wohnwagenreparatur überstanden
BeitragVerfasst: 16. März 2018, 23:07 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5706
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Gute Besserung.
Pack soviel Eis wie möglich aufs Knie, damit die Schwellung wegfriert. (Oder halte das Knie zum Fenster raus. Im Moment hat das den gleichen Effekt...)
Wünsche Dir, dass alles wie geplant abläuft und Ihr nach dem Winterszenario bald wieder uf de Strasse unterwegs seid.

Unser "Hugo" steht seit gestern auch wieder bei uns daheim.
Zur Feier des Tages habe ich eine unserer LKW-Waschanlagen probiert.
Das werde ich künftig immer wieder machen. Für 30 EUR wurde unser Hugo einer super schicken Verjüngungskur unterzogen.
Er ist nun wieder so weiß wie am ersten Tag seines Lebens... (Naja fast...)
Für zusätzliche 3 EUR wurde das Zugpferd gleich mit gewaschen...
So können wir in der kommenden Woche anfangen alles für die erste Ausfahrt, am nächsten Wochenende, sowie die anschliessende Ostertour zu packen.

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
6
Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
Mai 2020 15. Forentreffen. Wir sind dabei!!




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de